Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Archiv: Texte

Offene Türen.

Offene Türen.

Ostern ist eigentlich ein erhebendes Fest. Wie gerne würden wir uns aufmachen, aufstehen, um mal wieder unsere Familie und Freunde in größerer Runde zu treffen. Wie gerne würden wir uns wieder mal selbst aufrichten in unseren Lebensräumen ohne Kontaktsperre und Beschränkung ? und nicht nur im polizeilichen Dienst darauf achten, dass die Menschen die Reglementierungen befolgen.

Auch wenn die Menschen in der Corona-Krise weitgehend die Einschränkungen annehmen, wollen sie dennoch ganz österlich den Stein vor der Tür wegrollen, wie er vor dem Grab Jesu verschwand. Aufstehen, rausgehen, aufeinander zugehen, einander umarmen.

Wir brauchen noch Geduld und Geduld nährt sich von Hoffnung. Ich glaube das Osterfest gilt es in diesem Jahr besonders als Hoffnungsfest zu feiern, das kann auch durch uns in kleinen Kreisen gelingen. Durch Gesten, durch gute Worte und Wünsche, die wir einander schenken in unserem beruflichen Umfeld, Familie und Freunden.

Jesus selbst hat der Dunkelheit des Todes, den versperrenden Steinen getrotzt: "Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben." (Johannes 8,12) Auf diese Aussicht dürfen wir vertrauen, die Türen unseres Lebens werden sich wieder öffnen und das Licht wird hineinströmen und wieder Blüte bringen in unseren Räumen.

Text & Bild: Polizeipfarrer Ulrich Briesewitz (ulrich.briesewitz@ekkw.de)