Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Archiv: Texte

Stubenarrest

Stubenarrest

war für mich als Kind die größte Strafe überhaupt. Draußen hörte ich meine Freunde spielen. Sehnsüchtig schaute ich aus dem Fenster. Nicht nur einmal spürte ich den Drang, das Gebot der Eltern zu missachten und einfach abzuhauen.

Im Moment hat unser ganzes Land sowas wie Stubenarrest. Die allermeisten halten sich an das Gebot. Einige aber büchsen doch aus.

SIE müssen unseren heutigen Ausreißern erklären, dass das Gebot keine Strafe ist, sondern ein Schutz. Ein Schutz für gefährdete Menschen.

Gefährdet sind insbesondere unsere älteren Menschen. Sie sind es aber, die nach der letzten Katastrophe, den Weltkriegen, den Wohlstand und die freiheitliche Demokratie erarbeitet haben.

Gefahrenabwehr heißt hier: deutlich machen, was wir der älteren Generation alles verdanken. Ihnen dafür zu danken bedeutet, eben dieses Erbe für eine gewisse Zeit freiwillig einzuschränken.

Diese besondere Art der Gefahrenabwehr ist ein wichtiger Beitrag dafür, dass wir nach der Krise weiter menschenwürdig zusammenleben können.

Text & Bild: Landespolizeipfarrer Kurt Grützner