Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Archiv: Meditationen

"We will, we will rock you!"

Polizeiseelsorgliche Gedanken im Vorfeld der WM 2006

Objektcollage von Russel R.Yeoman
Objektcollage von Russel R.Yeoman

Die kecke Botschaft der vier Tischfußballer weckt derzeit ambivalente Gefühle, nicht nur bei der Polizei. Schließlich hat das englische Wörtchen "rock" eine beachtliche Bedeutungsbreite. Vom In-den-Schlaf-wiegen eines Kindes bis zu heftigem Durchrütteln in diversen Lebenslagen kann es vieles bedeuten. Im Extremfall erschüttern blankes Entsetzen oder helle Begeisterung die eigenen Grundfesten. Dass die WM zum Einschlafen wird, ist nicht zu erwarten noch zu wünschen. Große Emotionen, Jubel, aber auch tiefe Enttäuschung gehören zum Reiz des Spiels. Die Frage ist nur, wie der einzelne das verkraftet und wozu es ihn treibt.

Hier kommt "rock" noch anders in Betracht, als Fels in der Brandung nämlich: die Polizei. Vier Wochen lang wird sie für diese Wechselbäder der Gefühle den Rahmen sichern, dem Fußballtreiben so viel Raum wie möglich lassen, aber auch, um der Sicherheit willen, so viel Grenzen wie nötig ziehen. Eine gewaltige Aufgabe, die persönlich und organisationsweit viele Kräfte bindet. Da kann man sich schon dem biblischen Stoßseufzer anschließen: "Sei mir ein starker Fels und eine Burg!" (Psalm 31,3). Gott als ewiger Fels, "rock of ages", steht für das, was bleibt und hält. Von diesem Standpunkt aus mag man das irdische Treiben, also auch die WM, dann etwas gelassener betrachten - voraus- wie rückblickend.

In diesem Sinne: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel !

Polizeipfarrer Wolfgang Hinz