Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Archiv: Meditationen

Ob es Gott gibt

...ist schwer zu sagen. Unzählige kluge Köpfe haben in Jahrhunderten keine Antwort gefunden. Groß jedenfalls türmen sich Zweifel - angesichts unzähligen Leidens in der Welt. Ob es Gott wirklich gibt - wir werden es wohl niemals herausfinden!

Macht aber nichts! Denn gäbe es Gott wirklich - würde mich das überhaupt interessieren? Den sprichwörtlichen Reissack in Peking, der gerade in dieser Minute umfällt, den "gibt" es tatsächlich. Trotzdem ist der mir genauso egal wie tausend andere Dinge, die es in der Welt so alles "gibt" - also z.B. das Programm von RTL 2, oder wer gerade der amtierende Sieger von DSDS ist.

Ob es Gott wirklich "gibt", ist also eigentlich ziemlich egal. Wenn Gott eine Bedeutung für mich haben könnte, dann nur, wenn er mir begegnet, mir vor Augen tritt, mit mir ins Gespräch kommt, vielleicht in meinem Herzen wohnt. Wenn ich ihn gar lieben könnte - wie ich meine Familie liebe! Nur ein Gott nämlich, der mir nahe ist, verändert mein Leben.

Ein abstrakter Gott irgendwo im Himmel lässt mich kalt. Ein Gott aber, mit dem ich reden kann, ein Gott, der mich wertschätzt und hochachtet, der mich leitet und schützt, der meinem Leben Richtung, Sinn und Ziel gibt, ein Gott, der mich am Ende in meiner letzten größten Bedrängnis auf den Händen trägt - nur einem solchen Gott können wir unsere Existenz anvertrauen.

Statt über Gott zu reden, ist es besser, ihn zu suchen. Denn wer Gott sucht, der wird leben - behauptet der Prophet Amos. Und Jesus verheißt: Wer den Gott sucht, der in Gefahr und Angst auf Zukunft hoffen und mutig Neues wagen lässt, den Gott, der tröstet, aufrichtet und stärkt, den Gott, vor dessen Angesicht ich mich erkenne und mich lieben lerne - wer einen solchen Gott sucht, der wird ihn mit Sicherheit finden und in sein Herz schließen können.

Dr. Martin Schulz-Rauch