Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Archiv: Meditationen

"Ich lass dich nicht los,..."

Monatsspruch Juni

Auch in diesem Jahr wurde im Vorfeld der Vereidigung junger Polizeikräfte ein ökumenischer Gottesdienst angeboten. Das große Festzelt in Hofgeismar war gut besucht, gerade auch von denen, deren Selbstverpflichtung auf Grundgesetz und Landesverfassung unmittelbar bevor stand - als wollten sie sich Gottes Beistands vergewissern, bevor sie den Eid  "so wahr mir Gott helfe" bekräftigten. Der Monatsspruch Juni erinnert an eine biblische Begebenheit, die zeigt, dass Beistand immer eine zweiseitige Angelegenheit ist und manchmal auch errungen sein will:  Jakob, der Trickreichste unter den Patriarchen, gerät nachts mit einem Unbekannten aneinander. Im Ringkampf schwant Jakob, dass er es mit einem Engel, einem Abgesandten Gottes, zu tun hat. Obwohl bereits angeschlagen, lässt er nicht locker: "Ich lass dich nicht los, wenn du mich nicht segnest." (1.Mose 32,27). Jakob verlässt den Kampfplatz gestärkt als Gesegneter.  Wie man aus dem großen Tuch hinter dem Altar ersehen kann, lautet das Motto der Polizeiseelsorge in Deutschland "Gott, der Herr, ist Sonne und Schild" (Ps 84,12).  Licht und Schutz verheißt Gott denen, die sich an ihn halten. Gerade in schwierigen Lagen erschließt sich einem das u.U. nicht ohne weiteres. Dann gilt es mit Jakob dran zu bleiben, durchzuhalten und nicht los zu lassen.
Auch in diesem Jahr wurde im Vorfeld der Vereidigung junger Polizeikräfte ein ökumenischer Gottesdienst angeboten. Das große Festzelt in Hofgeismar war gut besucht, gerade auch von denen, deren Selbstverpflichtung auf Grundgesetz und Landesverfassung unmittelbar bevor stand - als wollten sie sich Gottes Beistands vergewissern, bevor sie den Eid "so wahr mir Gott helfe" bekräftigten. Der Monatsspruch Juni erinnert an eine biblische Begebenheit, die zeigt, dass Beistand immer eine zweiseitige Angelegenheit ist und manchmal auch errungen sein will:
Jakob, der Trickreichste unter den Patriarchen, gerät nachts mit einem Unbekannten aneinander. Im Ringkampf schwant Jakob, dass er es mit einem Engel, einem Abgesandten Gottes, zu tun hat. Obwohl bereits angeschlagen, lässt er nicht locker: "Ich lass dich nicht los, wenn du mich nicht segnest." (1.Mose 32,27). Jakob verlässt den Kampfplatz gestärkt als Gesegneter.
Wie man aus dem großen Tuch hinter dem Altar ersehen kann, lautet das Motto der Polizeiseelsorge in Deutschland "Gott, der Herr, ist Sonne und Schild" (Ps 84,12). Licht und Schutz verheißt Gott denen, die sich an ihn halten. Gerade in schwierigen Lagen erschließt sich einem das u.U. nicht ohne weiteres. Dann gilt es mit Jakob dran zu bleiben, durchzuhalten und nicht los zu lassen.

*

Text:Wolfgang Hinz, Foto: HMdI