Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Archiv: Meditationen

Zur Hoffnung berufen

Osterbetrachtung

Olaf Beck, SAER, 2009
Olaf Beck, SAER, 2009

Die Andreasgemeinde in Gießen, ein kirchlicher Zweckbau der 60er Jahre, erfreut sich seit kurzem einer "zweckfreien" Ergänzung. Ehemalige Konfirmanden stifteten eine Plastik, die Olaf Beck eigens für den Platz vor der Klinkerfassade entworfen hat. Wie oft bei moderner Kunst überbieten sich die BetrachterInnen nun mit Deutungen. Die einen sehen ein Kreuz, andere die Segensgeste ausgebreiteter Arme, aber auch eine grazile Tänzerin wurde schon assoziiert. Der Künstler hält sich bedeckt, sein Titel "SAER" lässt alles offen.

Sicher ist, gefertigt wurde das ganze aus einer einzigen gewaltigen Stahlplatte, schwer und flach. Durch wenige Schnitte und Biegungen entstand die Skulptur: aufrecht, scheinbar leicht, fast schwerelos und mehrdimensional. Letzteres nicht nur in einem räumlichen Sinne sondern eben auch in der Wirkung. Kein schlechter Effekt für eine Kirche, deren Aufgabe ist, Gottes Wort und Menschen zusammen-zubringen, ihren Blick für Dimensionen zu öffnen, die nicht auf der Hand liegen - gerade in der Osterzeit, wenn es um das Initialereignis christlichen Glaubens geht.

Ohne Tod und Auferstehung Jesu Christi, ohne die Hoffnung, die er damit begründet, gäbe es kein Christentum. Doch gerade das macht uns Heutigen Probleme. Die biblischen Geschichten vom leeren Grab und von den österlichen Erscheinungen bestehen nur schwer vor unserem kritischen Verstand. Zugleich beeindrucken Menschen, die von der österlichen Gewissheit getragen werden, dass der Tod dem Leben nichts anhaben kann, die Spanne zwischen Geburts- und Todesstunde nicht nur linear verläuft.

Ostern taucht unsere Lebenszeit und -last in ein Licht, das Schweres leicht, Totes lebendig und Stumpfsinniges heiter machen kann. Der Monatsspruch April (Eph 1,18) zeigt, worauf es dabei ankommt: "Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr von ihm berufen seid." Der Besuch einer Osternachtsfeier kann dabei hilfreich sein - vielleicht aber auch die Betrachtung einer verwandelten Stahlplatte.

Frohe Ostern!

Leitender Polizeipfarrer Wolfgang Hinz