Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Archiv: Meditationen

Verlorn ist daz sluzzellin...

Adventsgedanken

Schlösser I
Hoch über dem Fluss Wolchow

Vorhängeschlösser haben Hochkonjunktur. Verliebte Paare dokumentieren neuerdings ihren Zustand, indem sie an markanten Brücken Bügelschlösser mit ihren Initialen anbringen. Ob in Köln an der Hohenzollernbrücke, am Eisernen Steg in Frankfurt, im Hafen von Helsinki oder auf der Mitte des Wolchow bei Weli Nowgorod - überall finden sich diese Denkmale unverbrüchlicher Liebe. Wenn der Schlüssel an Ort und Stelle im Fluss versenkt worden ist, soll nichts, aber auch gar nichts die beiden trennen oder auseinander bringen.

Zahlenschlösser oder gar heimliche Ersatzschlüssel sind deshalb ein absolutes "No-Go". Über letztere würden allerdings gerne die Ordnungsämter verfügen. Zwar heißt es, dass Liebe, vor allem alte, nicht rostet, sehr wohl aber ein Vorhängeschloss minderer Qualität. Geländern, zumal historischen, kann das heftig zusetzen.

Alljährlich vergegenwärtigt die Adventszeit eine Liebesgeschichte ganz alter Provenienz - die zwischen Gott und Welt: "Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben." (Joh 3,16) Im Advent, wenn die Christenheit sich auf die Ankunft Jesu einstimmt, lässt Gott sich besonders tief ins Herz schauen.

*

Schlösser II
Im Hafen von Helsinki - Fotos:W.Hinz

Noch heute bringt es ein Liebesgedichte aus dem 12. Jahrhundert auf den Punkt - in mittelhochdeutscher Sprache, aber "rostfrei":

*****************************

du bist min ih bin din.

des solt du gewis sin.

du bist beslossen in minem herzen.

verlorn ist daz sluzzellin.

du moust och immer dar inne sin.

*****************************

Polizeipfarrer Wolfgang Hinz