Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Archiv: Meditationen

"Kehrt um!"

Zum Monatsspruch Dezember

Die Thesentür an der Wittenberger Schlosskirche
Die Thesentür an der Wittenberger Schlosskirche

Ein "Muss" für jeden Besucher der Lutherstadt Wittenberg ist die so genannte Thesentür der Schlosskirche. In Bronze gegossen markieren hier 95 Thesen - von Martin Luther am 31.10.1517 an die Vorgängertür geschlagen - eine Kehrtwende der Kirchen - und Geistesgeschichte. Die ausufernde Bußpraxis seiner Zeit im Blick bestand Luther darauf, dass Buße und Umkehr nur als persönliches, inneres Geschehen jedes Einzelnen vor Gott Sinn macht, " das ganze Leben der Gläubigen Buße sei" (These 1). Äußerliche Maßnahmen und Erklärungen (z.B. Ablassbriefe) verstellten diese alles entscheidende Dimension persönlicher Verantwortung.

"Umkehr" ist auch in unseren Tagen ein viel bemühtes Stichwort: Appelle an mein Umweltbewusstsein können zur Abkehr von bequemen Gewohnheiten führen, große Krisen - wie jüngst im Bankenwesen - zu politischen Kehrtwenden oder zumindest deren Ankündigungen. Allein die Umsetzung überzeugt im einen wie im andern Fall und entscheidet mit über Glaubwürdigkeiten.

Die Adventszeit ist nach kirchlicher Tradition die Zeit der Besinnung und Einkehr vor Weihnachten, ähnlich der Passionszeit vor Ostern. Der Monatsspruch Dezember erinnert daran:

"Kehrt um! Denn das Himmelreich ist nahe." (Mt 3,2)

Noch ein Appell ?!? Dieser wird zumindest von einer erstaunlichen Begründung begleitet. Das Himmelreich ist nicht mehr weit. Ein Zustand, der sich gewiss nicht in Glühweinseligkeit auf Weihnachtsmärkten erschöpft, sondern nicht weniger als die Befriedung aller in sich schließt. Vielleicht ist ja auch davon was zu spüren in den turbulenten Wochen bis zum Fest.

Eine gesegnete Adventszeit .

Polizeipfarrer Wolfgang Hinz