Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Archiv: Meditationen

"Herzenssache"

Zum Advent

Foto: W.Hinz
Foto: W.Hinz

So lautet die Überschrift zum Ökumenischen Gottesdienst am 2. Advent, zu dem das Präsidium Südosthessen einlädt. Die Idee ist, zu würdigen und zu feiern, dass Menschen sich etwas zu Herzen nehmen und sich für etwas Gutes engagieren.

Wenn man mit dem Herzen bei dem ist, was man tut, ist Leidenschaft im Spiel. Da brennt man für seine Sache oder Überzeugung.

Doch woran man sein Herz hängt, sollte bewusst sein. "Woran du dein Herz hängst, und worauf du dich verlässest, da ist dein Gott? " hat Martin Luther einmal gesagt.

Diejenigen, die beim Tun ihr Herz sprechen lassen, sind oft von einer Hoffnung getragen: der Hoffnung, dass diese Welt mit ihrer Hilfe besser, gerechter, menschlicher werden kann. Diese Hoffnung wird im Advent genährt. Gott verspricht Friede auf Erden.

Anderen fällt es schwer, ihre Herzen zu öffnen. Angst, Enttäuschung oder Misstrauen haben sich in ihrem Herzen breit gemacht. Sie ziehen sich zurück. Manche zeigen auch offen ihren Unmut, bisweilen gesteigert zu Hass, der in Gewalt mündet. Das Gefühl geliebt zu sein, in ihrer Würde geachtet zu sein, ist abhandengekommen. Hier ist unsere Gemeinschaft gefragt.

Und so möchte ich schon jetzt auf die Jahreslosung für 2017 hinweisen. Gott spricht:

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Ezechiel, 36,26)

Diese Chance sollten wir nutzen.

Eine gesegnete Adventszeit wünscht

Polizeipfarrerin Barbara Görich-Reinel