Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Archiv: Meditationen

In der Ruhe liegt die Kraft

Tempo plus (Objekt 18x24) - Petra Scheibe-Teplitz
Tempo plus (Objekt 18x24) - Petra Scheibe-Teplitz

Tempo, Tempo ist die Devise unserer Tage. Ob dienstlich oder privat, es gilt keine Zeit zu verlieren. Schon vor 80 Jahren hat Erich Kästner ein "Leben ohne Zeitverlust" als Ideal der Moderne ausgemacht. Dabei hat das Leben doch zwangsläufig mit der vergehenden Zeit zu tun und jeder von uns wird einmal seine Zeit gehabt haben. Soll uns die Hektik des Alltags vielleicht gerade darüber hinweg täuschen?

Wie wir die Zeit erleben, hängt wesentlich von unserer eigenen Wahrnehmung ab. Ob etwas schnell vergeht oder langsam, hat auch damit zu tun, wie wir uns einlassen auf das, was geschieht. Ebenso, ob wir es als angenehm oder unangenehm erleben. Die Qualität der Zeit, ob sie erfüllt oder als Leerlauf begriffen wird, bestimmt auch die Erfahrung ihrer Quantität.

"Alles hat seine Zeit" erklärt das Buch Prediger im Alten Testament (Kap.3): "...geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit; pflanzen hat seine Zeit, ausreißen, was gepflanzt ist, hat seine Zeit; töten hat seine Zeit, heilen hat seine Zeit; abbrechen hat seine Zeit, bauen hat seine Zeit; weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit; klagen hat seine Zeit, tanzen hat seine Zeit..."

Erfahrung braucht Zeit. Wer etwas erleben will, muß sich einlassen können, ohne auf die Uhr zu sehen. "Entschleunigung" ist darum nicht von Ungefähr eine Wortschöpfung unserer Tage - ein trockener Begriff für eine alte Weisheit:

In der Ruhe liegt die Kraft - vielleicht auch diejenige, die uns hilft, den Anforderungen eines neuen Jahres standzuhalten.

Wolfgang Hinz