Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

News und Berichte

Zurück aus der Unterwelt

Auf der "Russischen Brücke" in den Höhlen von Postojna
Auf der "Russischen Brücke" in den Höhlen von Postojna

Die Studienreise 2019 des Polizeipfarramtes führte durch das nordöstliche Oberitalien, Friaul und Julisches Venetien, zum Schluss aber in die Unterwelt Sloweniens. Die Karsthöhlen von Postojna wurden schon im 19.Jahrhundet für Besucher erschlossen und gehören weltweit zu den größten Tropfsteinhöhlen dieser Art. Eine Kleinbahn brachte die Reisegruppe 3 km tief in den Berg, wo dann der eigentliche Rundgang begann: eineinhalb Stunden vorbei an eindrücklichen Formationen, entstanden in zick Jahrtausenden - Stalagmiten, wie "das Hochhaus", "der Brilliant" oder "die Hochzeitstorte". Über die "Russische Brücke", während des 1.Weltkriegs von russischen Kriegsgefangenen errichtet, gelangte man in die "schönen Galerien", die erst seitdem begehbar sind und ihrem Namen alle Ehre machen.

Ein italienisches Sprichwort besagt "D´un male nasce spesso un bene" - aus etwas Bösem kann Gutes erwachsen. Nach dem Besuch von Kriegsschauplätzen der Region, wo zu Beginn des 20.Jhd. 1 Million Soldaten in sinnlosen Stellungsgefechten ihr Leben ließen, nutzt man eine solche Annehmlichkeit mit widersprüchlichen Gefühlen.

Am Ende des Rundgangs dann ein Aquarium mit Grottenolmen, blinde farblose Schwanzlurche, die in dieser unwirtlichen Umgebung gleichwohl leben und sehr alt werden können. Zurück aus der Unterwelt mussten sich die eigenen Augen erst wieder an das Sonnenlicht gewöhnen. Am Ende der Reise neu geöffnet für die Schönheiten unter Tage, aber auch für die Abgründe der wechselvolle Geschichte Europas, die an einigen Stationen höchst anschaulich wurden und einen seine heutige Friedensordnung besonders empfinden und schätzen lassen.

Link zum Reiseverlauf

Text&Foto: Wolfgang Hinz