Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

News und Berichte

Daktyloskopen

geben Entwarnung

Daktyloskopen

Der Frankfurter Zoo kann sich freuen. Das Marabupärchen Mara und Bu hat Nachwuchs, was bei diesen afrikanischen Schreitvögeln in Gefangenschaft höchst selten passiert. Vor wenigen Tagen schlüpfte das Küken und wird nun von den Eltern vorbildlich umsorgt - insbesondere von Vater Bu (s.o.).

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung weiß von den Marabus zu berichten: Ihre Federn nutzt man unter anderem, um Pinsel zur Sicherung von Fingerabdrücken herzustellen (FAZ 13.02.2020, S.37). Rückfragen in der daktyloskopischen Abteilung des Hessischen Landeskriminalamtes ergaben, dass dies früher durchaus der Fall war. Insbesondere dann, wenn an Tatorten großflächig Rus aufgebracht werden musste um Fingerspuren zu sichern. Die großen Schwingfedern der Vögel eigneten sich dafür besonders gut. Heute verfügt man über andere Mittel und Methoden.

Seitens der Polizei bestehen also keine Begehrlichkeiten, die das Familienglück von Mara und Bu irgendwie beeinträchtigen könnten. Im Gegenteil, jedweder Übergriff auf dasselbe würde ggf. akribisch verfolgt. Finger weg!

Foto&Text: Wolfgang Hinz