Home Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

In Zeiten von Corona

Eid - mehr als Motivation

Schlussstein im Chorgewölbe der St.Laurentius-Kirche Kenzingen  - der "Schwurhand"  des Menschen entspricht die segnende Hand Gottes.  Bild:	 Andreas Schwarzkopf - Eigenes Werk, CCBY-SA 3, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42070701
Schlussstein im Chorgewölbe der St.Laurentius-Kirche Kenzingen - der "Schwurhand" des Menschen entspricht die segnende Hand Gottes.
Bild: Andreas Schwarzkopf - Eigenes Werk, CCBY-SA 3, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42070701

Wer bindet sich heute schon noch ? Ist "bis dass der Tod uns scheidet" überhaupt noch zeitgemäß? So eine Zusage ist doch viel zu groß! Heute kriegst du für nichts mehr so eine Garantie. Dabei leben wir von solchen Versprechen, die ohne Wenn und Aber gelten. Vertrauen braucht die Treue als Gegenpart, die nicht bloß bei schönem Wetter gilt und optimalen Bedingungen. Sondern immer. Und überall. Das ist die Lebensgrundlage für jede Form von Gemeinschaft: in einer Beziehung, in einer Familie, in einem Gemeinwesen. Kein Kind kann gesund aufwachsen, wenn dieses Vertrauen nicht entsteht unter dem bedingungslosen Versprechen der Eltern: Wir sind für dich da. Egal was kommt.

Und auch unsere Demokratie, unser Grundgesetz braucht Menschen, die sich verpflichten, dafür einzustehen und dieses Gemeinwesen zu schützen. Sie als Polizistinnen und Polizisten tragen einen großen Teil dazu bei, dass Menschen das "Systemvertrauen" nicht verlieren, ohne das kein Gemeinwesen bestehen kann.

In dieser Woche leisten die jungen Kommissars- Anwärterinnen und -Anwärter ihren Dienst-Eid. Dieses Versprechen geht ja über die Einhaltung bestimmter Dienstpflichten weit hinaus und betrifft die gesamte innere Haltung. Da ist die ganze Person gefragt. Das geht nicht mit halber Kraft von Dienstag bis Donnerstag, sondern nur mit ganzer Hingabe. Das wirklich zu geloben, das geht eigentlich über die eigenen Kräfte. Darauf zielt der Eides-Zusatz "So wahr mir Gott helfe". Im Grunde ist das ein Gebet, das anerkennt, dass die Reichweite des Versprechens eigentlich Hilfe von oben benötigt. Und auch darauf bauen kann.

Folder zum "Eid" und zu weiteren Themen können kostenfrei über das Polizeipfarramt (buero@polizeipfarramt.de) bezogen werden.

Polizeipfarrer Dr. Armin Kistenbrügge